Telefon: (0511) 52 25 10

Tattoo / Tätowierung entfernen

Tätowierung entfernen

Infos zur Behandlung

Indikationen
  • Amateur-Tattoos
  • Professionelle Tätowierungen
  • Permanent Make-Up
  • Schmutzeinsprengungen
Laserbehandlung

Rubinlaser

Entfernen von Tattoos / Tätowierungen

Die Häufigkeit der Anwendungen, die notwendig sind, um ein Tattoo zu entfernen, ist abhängig von:

  • Der Tiefe und Dichte des Farbstoffes
  • Der Größe der Tätowierung bzw. des Tattoos
  • Der körpereigenen Fähigkeit zum Abbau der Tinte
  • Der Farbe der im Tattoo verwendeten Tinte

Häufig wird eine Tätowierung im Laufe des Lebens als nicht mehr passend empfunden. Ein Steißgeweih, die Initialen oder Namen vom Ex-Partner oder ein Tribal weil es zeitweilig angesagt war, soll entfernt werden. Der Geschmack ändert sich, auch aus beruflichen Gründen kann die Entfernung eines Tattoos notwendig sein.

Die chirurgische Entfernung von Tätowierungen hinterlassen Narben und ist bei größeren Tattoos oft auch nicht möglich. Die Entfernung mittels Laser hinterlässt hingegen keine Narben. Der Rubin Laser durchdringt die oberste Hautschicht und trifft auf die eingekapselten Farbpigmente, sprengt diese verkapselten Pigmente auf und zerstört diese in winzige Partikel. Diese zerstörten Pigmente werden dann durch das körpereigene Lymphsystem abtransportiert und anschließend nach und nach abgebaut.

Besonders gut wirkt der Rubin Laser bei dunklen Farben (Schwarz, Blau und Grün). Gewisse Farben (wie Gelb und Weiß) lassen sich hingegen bis heute nicht entfernen. Wie viele Sitzungen notwendig sein werden, um eine Tätowierung zu entfernen, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Alte Tätowierungen lassen sich besser entfernen als frische Tätowierungen.
  • Tattoos, die in einem Studio gestochen wurden, sind schwieriger zu entfernen als Laientätowierungen.
  • Je mehr Farbe ein Tattoo enthält, desto mehr Sitzungen werden notwendig sein.
  • Der individuelle Stoffwechsel spielt eine wichtige Rolle.

Nach der Rubin Laser Therapie sind die behandelten Stellen erwärmt, gerötet und häufig auch leicht geschwollen. Es können sich Bläschen bilden, auch Einblutungen sind möglich.

Der Körper kann die zersetzten Farbpartikel bis zu drei Wochen abbauen. Zwischen zwei Sitzungen sollten 6-8 Wochen verstreichen und es gilt ein absolutes Sonnenverbot.

Die Kosten der Entfernung von Tätowierungen trägt der Patient in der Regel selbst. Nur in seltenen Fällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten, z.B. bei Tattoos im Gesicht, an Händen und Hals in manchmal auch auf Unterarmen.


Vorher/Nachher Bilder von Tattoo-Entfernungen

Patient 1

Serie 1: vor Behandlung

Serie 1: nach Behandlung

Patient 2

Serie 2: vor Behandlung

Serie 2: nach 1 Sitzung

Serie 2: nach 2 Sitzungen


Patient 3

Serie 3: vor Behandlung

Serie 3: nach 1 Sitzung

Finanzierung / Ratenzahlung

Die Lasertherapie können Sie mit günstigen Raten finanzieren.

zur Finanzierung

Sicherheit mit Laserklasse 4

Laserstrahlung, Bestrahlung von Augen oder Haut durch direkte oder Streustrahlung vermeiden.

weiter lesen

Nehmen Sie Kontakt auf.

Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie uns bitte direkt an.

Kontakt aufnehmen